Wettfonds

Ein "Investmentfonds" für Sportwetten-Fans

masterhilde im Fondsblog-Interview

Wenn es im Sport um "Hilde" ging, dachte man bisher an die Skifahrerin Hilde Gerg oder an Radprofi Andreas "Hilde" Klöden. Zumindest hier im Forum hat sich masterhilde nun auch einen Namen gemacht

Wenn es im Sport um Hilde ging, dachte man bisher an die Skifahrerin Hilde Gerg oder an Radprofi Andreas Klöden - zumindest hier im Forum hat sich masterhilde nun auch einen Namen gemacht

Er ist erst seit rund zwei Monaten bei wett.info dabei und doch ist Mitspieler masterhilde bereits zu einem der Leistungsträger in unserem „Classic“-Fonds geworden. Wir haben mit dem 25-jährigen Berliner über seine Taktik gesprochen und veröffentlichen dieses Gespräch als erstes einer ganzen Reihe von Interviews mit Mitspielern und Machern hier im Fondsblog.

Fondsblog: Du hast am 6. August deine ersten Tipps auf wett.info abgegeben. Wie bist du auf die Seite gekommen?

masterhilde: „Das ist eine gute Frage. Ich habe erst vor kurzem angefangen, mich mit dem Wetten ernsthafter auseinanderzusetzen und habe zunächst nach den einschlägigen Begriffen „gegoogelt“. Dabei bin ich auf die Seite wettbasis.comgestoßen, über die ich dann auf wett.info aufmerksam wurde.“

Fondsblog: Bei wenigen Tippern ist die Strategie so klar wie bei dir: HCX-Wetten, meist in skandinavischen Ligen. Wie bist du zu diesem System gekommen?

masterhilde: „Ich habe zu Beginn meiner „Tipper- Karriere“ wie vermutlich viele andere auch angefangen, auf 1X2 zu tippen. Ich hab dann aber schnell gemerkt, dass diese „einfachste“ aller Strategien nicht den gewünschten Erfolg bringt. Nach einiger Überlegung und einer kurzen Testphase habe ich die HCX-Wetten für mich entdeckt. Eigentlich liegt der Gedanke ja nicht allzu fern, da viele Fußballspiele eben nur mit einem Tor Vorsprung für eine Mannschaft enden. Auf wett.info bot sich mir die Möglichkeit ohne realen Einsatz zunächst einige Ligen auf ihre „HCX-Tauglichkeit“ zu testen. Dazu zählten wie schon von Euch erwähnt die skandinavischen Ligen, von denen ich mittlerweile allerdings etwas abgekommen bin.“

Fondsblog: Du hast eine sehr gute Ausbeute bei deinen Wetten auf Siege mit genau einem Treffer Vorsprung. Wie gehst du bei der Auswahl der Spiele vor?

masterhilde: „Ich sehe mir grundsätzlich die Spiele des nächsten Tages jeder x-beliebigen Liga an. Dabei gilt es dann, die aktuelle Form (letzte sechs Spiele beider Mannschaften) anzusehen, die momentanen Tabellenpositionen (in Hinblick auf Aufstieg/Meisterschaft bzw. Abstieg) einzubeziehen, den direkten Vergleich in der jüngeren Vergangenheit zu bewerten und natürlich die erreichten Punkte und durchschnittlich erzielten Tore (auch bzgl. Heim/Auswärts) zu berücksichtigen. Am Ende kommt noch ein gutes Pfund Hoffnung dazu und der HCX-Tipp ist fertig. Kurzum: Es geht darum Statistiken der Kontrahenten anzusehen und diese für meine Zwecke zu bewerten.“

Fondsblog: Viele User verdienen mit deinen Picks gutes Geld und auch die Anleger des wett.info-Investmentfonds haben – wenn auch nur virtuell – durch dich eine Menge Einheiten gewonnen. Hast du denn auch schon von anderen Tippern profitiert?

masterhilde: „Ich habe ein Zeit lang versucht, die Tipps der wett.info-Größen wie z.B. Köbes und hherjung nach Überprüfung nachzutippen. Das hat auch ganz gut funktioniert, wurde mir aber auf Dauer zu langweilig, weil mir die eigenen Gedanken beim Nachtippen zu wenig einfließen können.“

Fondsblog: Vielleicht hast du in den vergangenen Wochen und Monaten unser kleines Fondsprojekt hier auf der Seite verfolgt. Glaubst du an den Erfolg dieser „Metastrategie“?

masterhilde: „Seit ich Teil der Community hier bin, verfolge ich den Wettfonds. An dieser Stelle möchte ich nochmal ein großes Lob an die fleißigen Fonds-Manager aussprechen, die mit viel Zeitaufwand und viel Leidenschaft eine tolle Idee in die Tat umgesetzt haben und Tag für Tag ihre Energie in die Fortführung stecken. Ob diese Strategie Erfolg hat, hängt natürlich stark von den Tippern der wett.info-Community ab. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass mit dem Wettfonds auf Dauer eine Strategie entsteht, die es auch Anfängern möglich macht, Erfolg beim Wetten zu haben.“

Fondsblog: Wir danken dir für dieses Gespräch und wünschen dir viel Erfolg beim Kampf um den Monatssieg. (Also alle Fondsmanager bis auf dryman, natürlich!)

3 Antworten zu “masterhilde im Fondsblog-Interview”

  1. dryman sagt:

    also ich wünsche auf jeden fall auch alles gute!!!!!! Ist doch spannend!

  2. VitoAndolini sagt:

    Eine sehr schöne Idee solche Interviews zu veröffentlichen.

  3. EuroCafe sagt:

    Das ist nicht nur eine Super gute Idee, sondern bring auch etwas leben in die Bude
    und was für mich noch besser ist, jetzt habe ich ein Profil von Masterhilde und kann so auch besser seine Tipps nachvollziehen. Denn ich habe hier schon gesehen, das es viele User gibt, die nur bestimmte Dinge Tippe HCX ist eine davon.

    Bin mal auf die anderen Interviews gespannt, macht weiter so.

    PS: vielleicht sollte man zum Schluss immer noch schreiben, das man einen Kommentar nur unter Diskussion abgeben kann?

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.